Am Bild zu sehen, Objekterkennung mit dem Innomake

Innomake II

Tec-Innovation arbeitet bereits seit 2016 daran, die bestehende Ultraschalltechnologie mit einer selbst entwickelten Kameratechnologie zu kombinieren.

Durch moderne Bildverarbeitungsalgorithmen können Hindernisse nicht nur erkannt, sondern auch identifiziert werden. So kann über die bloße Warnfunktion hinaus auch aktiv zB zu einem Zebrastreifen, zu einem Ampelkästchen oder zu Treppen geführt werden.

Dem User steht es mittels Einstellungen in der App frei, auf welche solcher Objekte er zusätzlich hingewiesen werden soll.

Bilder zur Objekterkennung und zum begehbaren Bereich.

Am Bild zu sehen, Objekterkennung mit dem Innomake
Am Bild zu sehen, der begehbare Bereich mit dem Innomake
Am Bild zu sehen, der begehbare Bereich mit dem Innomake

Weiters kann auch ein häufig in Städte auftretendes Problem behandelt werden. Speziell auf breiten Straßen führen Zebrastreifen nämlich häufig nicht im 90-Grad-Winkel über die Straße, sondern oft schräg, sodass man als blinde Person Gefahr läuft, vom Zebrastreifen abzukommen. Hier kann durch die kamerabasierte Erkennung auch davor gewarnt werden, den Zebrastreifen seitlich zu verlassen.

Weitere Informationen dazu werden hier laufend veröffentlicht.